Allgemein

Ist eine TDS Messung zur Beurteilung der Wasserqualität ausreichend?

Veröffentlicht

Nein! Bei einer TDS Messung wird lediglich die elektrische Leitfähigkeit des Wassers gemessen, d.h. nur elektrisch geladene Moleküle (Ionen),  werden gemessen. Im Fall von Trinkwasser wären die darin am häufigsten vorkommenden leitfähigen Stoffe z.B. Metalle, Mineralien, Salze usw. Dadurch, dass das Wasser selbst nicht geladen ist, wird ausschließlich die Leitfähigkeit und somit die Anzahl der Ionen im Wasser gemessen. Dieser gemessene TDS Wert kann dafür herangezogen werden, ob ein Filter nach der Ersteinrichtung der Anlage richtig funktioniert oder richtig angeschlossen worden ist. Der ermittelte TDS Wert gibt jedoch keinerlei Auschluss über die Wasserqualität. Diese hängt vielmehr davon ab, welche Stoffe und in welcher Konzentration diese tatsächlich im Trinkwasser gelöst sind.

Irreführend an der Beurteilung der Wasserqualität anhand des TDS Wertes sind die im Wasser ebenfalls vorkommenden nicht leitfähigen Stoffe. Demnach können im Wasser gelöste Stoffe wie Medikamentenrückstände oder Pestizide, welche durch das Abwasser von Privathaushalten oder durch die Agrarwirtschaft in den privaten Wasserkreislauf gelangt sind, im Trinkwasser durch eine TDS Messung nicht festgestellt werden. Ein guter TDS Wert allein ist somit nicht ausreichend um eine verlässliche Aussage über die Wasserqualität zu treffen.

Gerade bei Umkehrosmose Anlagen ist es häufig der Fall, dass bei Vernachlässigung des Filterwechsels die Filter verkeimen, wodurch keine Vorfilterung mehr stattfindet und daraufhin die Filterleistung stark eingeschränkt wird. Die Membrane muss den erhöhten Filterleistungsbedarf kompensieren, was dazu führt, dass die Lebensdauer der Membrane verkürzt wird. Infolgedessen muss die kostenintensivere Membrane vorzeitig ausgetauscht werden.

Bestimmen Sie selbst, welche Stoffe Sie im Trinkwasser haben wollen! Lassen Sie ihr Trinkwasser zunächst einmal durch eine Osmoseanlage komplett von allen gelösten Stoffen säubern. Anschließend können Sie ihr Trinkwasser durch die Zugabe der gewünschten Mineralien, Ionen usw. in die von Ihnen gewünschte Trinkwasserqualität veredeln.

Teilen mit:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.