AllgemeinGesundheit & ErnährungOsmosewasser

Schön werden mit Osmosewasser

Wer schöne Haut und Lippen haben möchte, der muss viel trinken. Wasser ist einer der wichtigsten Grundbausteine unseres Körpers, aber auch unserer Haut. Daher erkennen wir als erstes an unserer Haut, ob wir ausreichend und richtig trinken. Trinken wir zu wenig, wird unsere Haut rau und trocken, da das Wasser in den Hautzellen schlicht weg fehlt. Folgen davon sind weniger widerstandsfähige Haut und schuppige, riesige Hautstellen. Führt man auf längere Zeit zu wenig Flüssigkeit seinem Körper zu, begünstigt sich die Bildung von Cellulite, Unreinheiten, Pickel und Krampfadern als Folge der Dehydration. Für viele Frauen ein absoluter Albtraum.

Wahre Schönheit kommt von Innen.

Vergessen Sie unzählige Cremes und Lotionen. Ihr neuer Geheimtipp: Wasser, ausreichend und optimal gefiltert. Denn, wer viel trinkt, ist schöner. Nur, wenn Sie ausreichend trinken versorgen Sie Ihren Körper mit ausreichend Flüssigkeit, die er und auch Ihre Haut benötigt. Ihr Körper und Ihr Hautbild wird es Ihnen danken. Relativ schnell merkbar steigt die Elastizität Ihrer Haut und sie wirkt deutlich weicher und ebenmäßiger. Wer hätte gedacht, dass es so einfach sein kann?

Wer dennoch nicht auf seine geliebten Creme- und Lotionrituale verzichten kann und mag, der sollte darauf achten, dass diese mit Wasser angereichert sind. Denn durch das Auftragen von wasserhaltigen Pflegeprodukten vergrößert sich der Wasseranteil der Haut. Solche Pflegeprodukte dürften derzeit nicht schwer zu finden sein, denn auch die Kosmetikindustire hat unlängst die Wichtigkeit des Wassergehaltes in der Haut erkannt. Produkte mit Zusatz von Aqua, H2O uvm. sind in allen Drogerien und Preisklassen derzeit erhältlich. Achten Sie ruhig darauf. Für den besonderen Pflegekick nutzen Sie zusätzlich einmal wöchentlich ein am besten selbstgemachtes und natürliches Peeling. Ein tolles Rezept hierzu finden Sie hier. Wussten Sie eigentlich, dass die Peelingprozedur von den alten Ägyptern stammt? Die Ägypter behandelten nämlich nicht selten ihre Haut mit einem Gemisch aus feinen Sandkörnern und Wasser und erzeugten damit den sogenannten Peeling Effekt.

Gute und gesunde Haut lässt uns jünger und schöner aussehen.

Wussten Sie eigentlich auch, dass viel trinken auch bei der Enthaarung hilft? Dies klingt zugegeben zunächst skurril, aber gerade beim Waxing und Sugaring wird darauf viel Wert gelegt. Ist Ihre Haut optimal mit Flüssigkeit versorgt, kommt es nach den Behandlungen zu weniger Hautirritationen. Es gibt weniger bis nahezu gar keine eingewachsenen Härchen mehr, und durch Ihre sanfte und weiche Haut brechen weniger Haare beim Sugaring oder Waxing ab. Wir schließen daraus: Genügend Wasser sorgt nicht nur für schöne Haut, sondern auch für schönes Haar. Der Sommer kann also kommen!

So pflegen Sie Ihre Haut richtig

Sie leiden unter Hautreizungen, Rötungen, Unreinheiten und müder Haut? Dan nutzen Sie scheinbar die falsche Pflege. Besonders junge Menschen sind häufig betroffen. Für ein gesundes Hautbild sind keine teuren Reinigungsprodukte oder Cremes notwendig. Unsere Haut ist täglich Umwelteinflüssen die Kälte, Sonne oder chemischen Verunreinigungen aus der Luft ausgesetzt. Zwar sind diese für uns teilweise nicht wahrnehmbar, doch auf der Haut lagern sich diese Stoffe ab. Nach einem langen Tag sehnt sich daher Ihre Haut nach Reinigung und Entspannung. Denn: Gesunde und schöne Haut will gepflegt werden. Und kaum zu glauben: Die Natur bietet uns alles was wir dafür brauchen. Zur täglichen Reinigung der empfindlichen Gesichtshaut ist Wasser die beste Basis. Gönnen Sie Ihrer Haut das gewisse Etwas und waschen Sie Ihr Gesicht und Dekolleté morgens und abends mit purem Wasser.

Doch auch bei der alltäglichen Reinigungsroutine mit bloßem Wasser kann einiges schiefgehen. So darf das Wasser nicht zu heiß sein, da es sonst der Haut Feuchtigkeit entzieht und gleichzeitig die Talgdrüsen anregt und dies sorgt bekanntlich für glänzende Haut. Für normale bis fettige Haut ist die Reinigung mit lauwarmen Wasser zu empfehlen. Je trockener und empfindlicher die Haut ist, desto kühler sollte das Wasser sein. Unabhängig vom Hauttyp sollte zum Schluss kaltes Wasser verwendet werden. So werden die Poren geschlossen und die Haut vor Unreinheiten geschützt.

Die Rolle des pH Wertes

Zu guter Letzt ist auch der richtige pH Wert ein wichtiger Faktor für schöne und reine Haut. Ein leicht basischer pH-Wert ist wichtig, weil die Hautoberfläche mit einem pH-Wert von ca 5,5 ohnehin bereits sauer ist. Wird ein basisches Wasser zu Hautreinigung verwendet, so wird die Ausleitung der im Unterhautgewebe abgelagerten sauren Schlackstoffe angeregt und über die Poren ausgeschieden. Ebenso wichtig ist auch eine gute Qualität an Trinkwasser zu sich zu führen. Hierbei helfen Ihnen unsere verschiedensten Kartuschen und Wasserfilter. So optimieren Sie Ihr Wasser ganz nach Ihren eigenen Wünschen und Bedürfnissen.

 

Ein leicht basischer pH-Wert ist wichtig, weil die Hautoberfläche mit einem pH-Wert von ca 5,5 ohnehin bereits sauer ist.
Teilen mit:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.