Gesundheit,  Umkehrosmose

Osmoseanlage für das Aquarium?

Um die Gesundheit Ihrer Fische sicherzustellen, müssen Sie für die perfekten Wasserbedingungen sorgen. Allerdings verzweifeln gerade Aquaristik–Anfänger häufig an dieser Aufgabe. Im Folgenden lernen Sie einen ganz simplen Trick kennen, um auch anspruchsvollen Fischarten die perfekten Bedingungen zu bieten. Die Lösung ist eine Osmoseanlage für das Aquarium.

Was ist eine Osmoseanlage für das Aquarium?

ZierfischeWasser ist das wichtigste Element in einem Aquarium. Es bildet die Lebensgrundlage aller Aquarienbewohner, ganz egal ob Fische, Pflanzen oder Mikroorganismen. Stimmt die Wasserqualität nicht, leidet der ganze Mikrokosmos des Aquariums. Im schlimmsten Fall sterben die Fisch- und Pflanzenarten. Aus diesem Grund müssen Besitzer eines Aquariums penibel auf die Wasserqualität achten. Um die Eigenschaften des Wassers genau einzustellen, Verunreinigungen vorzubeugen, und das Einschleppen von gefährlichen Bakterien und Viren zu unterbinden, greifen Aquaristiker gerne auf ein Aquarium mit einer Osmoseanlage zurück. Die Umkehrosmose-Technik ist in der Lage, 100 Prozent reines Wasser zu produzieren. Somit können Sie das Risiko minimieren, unerwünschte Krankheiten einzuschleppen. Falls Ihre Aquarienbewohner spezielle Salze oder Mineralien benötigen, können diese nachträglich dem Osmosewasser beigemischt werden. Wenn Sie sich dazu entschließen, eine Osmoseanlage in Ihr Aquarium einzubauen, werden Sie neben der vereinfachten Wasserkontrolle bald einen weiteren positiven Nebeneffekt bemerken: Mit Osmosewasser müssen die Scheiben im Aquarium seltener gereinigt werden, da sich kein Kalk mehr daran ablagern kann.

Jede Fischart hat unterschiedliche Bedürfnisse

Abhängig von den Pflanzen und Tieren, die Sie im Aquarium halten wollen, müssen Sie auch Ihre Wasserqualität anpassen. Aquaristik-Anfänger entnehmen oftmals Wasser aus nahegelegenen Teichen oder Flüssen und befüllen damit ihr Aquarium. Hiermit lassen sich freilich nur heimische Fische halten. Allerdings geht mit den steigenden Erfahrungen der Aquarienbesitzer oftmals der Wunsch einher, exotische Pflanzen und Tiere zu halten.

Wenn Sie an diesem Punkt angelangt sind, stellen Sie fest, dass es etwas anspruchsvoller wird, die optimalen Bedingungen für Ihren Unterwasserzoo herzustellen. Siemüssen die Ernährung umstellen, auf die richtige Wassertemperatur achten und die Attribute des Wassers an die Bedürfnisse der Fische anpassen. Dies ist oftmals keine leichte Aufgabe, da alle Elemente im Aquarium perfekt aufeinander abgestimmt sein müssen.

Osmoseanlage AquariumEin Osmoseanlage für Ihr Aquarium schafft optimale Wasserqualität

Dabei ist es wenig erfolgversprechend, das Aquarium einfach mit Leitungswasser zu befüllen. Allgemein gilt: Je exotischer die Fische, desto empfindlicher reagieren diese auf minimalste Veränderungen der unterschiedlichen Parameter ihrer Umgebung. Aus diesem Grund verwenden Aquaristiker, die sich auf fremde Arten spezialisieren, niemals Leitungswasser. Exotische Fische  vertragen die darin enthaltenen Mineralien, Schadstoffe, Pestizide, Schwermetalle, Medikamentenrückstände etc. nicht. Um passende Umweltbedingungen herzustellen, verwenden Profi-Aquaristiker Osmosewasser. Dieses Wasser ist absolut rein und damit perfekt als Basis für ein gesundes Aquarium geeignet. In einem nächsten Schritt wird das Osmosewasser mit den entsprechenden Inhaltsstoffen angereichert. Sogenannte Mineraliensets sind in jedem Aquaristik–Fachgeschäft erhältlich und werden in entsprechender Menge zum Osmosewasser gegeben.

Was passiert wenn die Wasserattribute nicht stimmen?

goldfish jumping out of the water

Wenn das Wasser nicht den Bedürfnissen der darin lebenden Fische angepasst wurde, werden Ihre Fische im besten Fall unter Fehlbildungen leiden. Dies ist insbesondere bei der Aufzucht der Fall. Sie erkennen das beispielsweise an Deformationen der Flossen. Dies liegt fast immer an einem Mangel der im Wasser enthaltenen Mineralstoffe. Durch die Verwendung von Osmosewasser und die anschließende Beigabe der Mineraliensets, in dem vom Händler empfohlen Mischverhältnis, können Sie Missbildungen Ihrer Fische fast nahezu ausschließen. Zudem ist das Osmosewasser frei von Schadstoffen, die Ihre Fische krank machen.

So betreiben Sie eine Osmoseanlage in Ihrem Aquarium

Ein Osmoseanlage für das Aquarium muss nicht teuer sein. Eine günstiges und dennoch effektives Umkehrosmose-Filtersystem bekommen Sie schon ab 59,00 €. Die Installation der Anlage ist kinderleicht und sollte, selbst für technisch weniger begabte Aquaristiker, nicht länger als 30 Minuten dauern. Wir empfehlen euch das Profi Umkehrosmosesystem. Dieses ist schon ab 59 Euro erhältlich und hat sich bereits tausendfach bei zufriedenen Kunden bewährt.

Teilen mit:
  • 40
    Shares

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Seite nutzt Akismet, um Spam zu reduzieren.

de_DE_formalGerman
de_DE_formalGerman