Pour Over Kaffee
Lifestyle

Erlebt der Filterkaffee ein Comeback?

Überstunden, Multitasking und gestresst zu sein ist schon lange nicht mehr in. Entschleunigung, Bewusstheit, Ruhe und das im Hier und Jetzt zu sein ist aktuell eher angesagt. Auch die Wirtschaft reagiert auf diesen Trend. So kommt die klassische Kaffee- und Teebrühkunst immer mehr in Mode. Bzw. kehrt sie eigentlich wieder zurück! Es sind die kleinen und feinen „Gadgets“, die sich auf das Wesentliche konzentrieren und nicht mehr die 10in1-Alleskönner, die gefühlt jeden Tag beliebter werden.

Pour Over Kaffee
Pour Over Kaffee

Besonders die Kaffee- und Teekenner, die ihre heißen Getränke richtig zelebrieren, nutzen gerne die „manuellen Geräte“. Minimalistisches Design, klare Linien und nur wenige Funktionen sind ihre typischen Eigenschaften.

So feiert die Kaffeefiltermaschine ihr Comeback in Form von Pour Over Kannen und Kesseln. „Pour Over“ ist lediglich ein modernerer Begriff für das altbekannte Handfiltern des Kaffees. Dabei wird nicht erst der Kaffeegenuss, sondern bereits die Kaffeezubereitung zelebriert.

Ganz klar ist, dass die Kaffeebohnen für den Geschmack des Getränks eine Pour Over Wasserkesselsehr große Rolle spielen. Jedoch ist das Wasser, das dafür verwendet wird, nicht zu unterschätzen. Meistens wird für die Kaffeezubereitung das gewöhnliche Wasser aus dem heimischen Wasserhahn genommen. Leider ist es reich an Fremdstoffen, die es verhindern, dass das Aroma der Kaffeebohnen sich vollständig entfalten kann. Die Lösung dafür ist das Osmosewasser! Osmoseanlagen filtern das Leitungswasser und befreien es dabei beinahe zu 100% von Fremdstoffen. Das macht das Wasser nicht nur weicher und wohlschmeckender, sondern das lässt auch das Aroma vollständig entfalten.

Osmosewasser für Pour Over

Teilen mit:

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Seite nutzt Akismet, um Spam zu reduzieren.

de_DE_formalGerman
de_DE_formalGerman