Über uns

Einsatzmöglichkeiten einer Osmoseanlage

Veröffentlicht

Was kann eine Osmoseanlage?Vorteile einer Osmoseanlage

Der Kauf der richtigen Osmoseanlage soll schon gut überlegt sein. Einen Schritt vor der Entscheidung über das richtige Modell, steht allerdings erst einmal die Frage: Ist die Anschaffung einer Osmoseanlage für meine Bedürfnisse sinnvoll?

Eine Osmoseanlage und das daraus gewonnene Osmosewasser haben mehrere Einsatzmöglichkeiten:

Trinkwasser

Eine Osmoseanlage kommt für den Großteil der Bevölkerung wohl vor allem für die Erzeugung von Trinkwasser in Betracht.

Egal, ob man:

Die sichere Lösung liefert hier eine Osmoseanlage. Durch mehrstufige Vorfilter und eine abschließende, semipermeable Membran, werden nahezu 100 % der Fremdstoffe aus dem Wasser gefiltert. Zurück bleibt reinstes Osmosewasser.

Alternative zu Plastikflaschen! Osmoseanlage und Plastik

Wasser aus Plastikflaschen ist für viele Menschen keine Lösung mehr! Stoffe wie Weichmacher, Flammschutzmittel und Bisphenol A können von der Plastikverpackung in das Wasser gelangen und geraten so in unsere Blutbahn.

Aber auch aus ökologischen Gründen ist die PET-Flasche abzulehnen.

Immerhin wird für die Produktion einer Plastikflasche 3-mal so viel Wasser verbraucht, wie ihr Inhalt liefert.

Ganz abgesehen vom beschwerlichen Heimtragen eines 6-Packs 1,5 Liter Flaschen und der Rückgabe des Leerguts.

Aquarienbesitzer

Die Qualität des Leitungswassers kann teilweise von Tag zu Tag variieren. Viele Haushalte kämpfen aber auch täglich mit zu hartem Wasser. Was uns nicht gut tut, ist für Fische und andere Aquarienbewohner erst recht keine Freude.

Daher setzen viele Aquarienbesitzer auf Osmosewasser als Basis für ihr Aquarienwasser. Beim Osmosewasser kann man sich sicher über die Qualität des Wassers sein und hat alle Inhaltsstoffe im Blick. Je nach Bedarf der Fische, Garnelen oder Pflanzen kann man sein Wasser durch die abgestimmte Zugabe von Leitungswasser oder speziellen Zusätzen perfekt anpassen.

Eine Osmoseanlage speziell für Aquarienwasser gibt es schon recht günstig!

Kampf gegen den KalkStörende Kalkschicht auf dem Tee

Kalk im Leitungswasser ist lästig.

Viele Regionen Deutschlands haben mit sehr kalkhaltigem Wasser zu kämpfen. Das macht sich darin bemerkbar, dass Küchengeräte wie Kaffeemaschinen oder Wasserkocher sehr schnell verkalken und damit eine geringe Lebenszeit haben, oder Wasserhähne, Töpfe und Gläser einen Kalk-Rand bilden.

Auch hier hilft eine Osmoseanlage. Sie filtert neben coliformen Keimen, Herbiziden, Fungiziden, Asbest, Nitrat, Nitrit, Uran und Medikamentenrückständen, natürlich auch Kalk aus ihrem Wasser.

Wasserkocher und andere Geräte bleiben somit verschont vom frühzeitigen Defekt durch Kalk und Sie sparen sich durch die ausbleibenden Neuanschaffungskosten bares Geld!

Außerdem schafft kalkfreies Wasser:

  1. Einen besseren Geschmack von Kaffee und Tee
  2. Als Putzwasser für Fensterscheiben bleiben keine Schlieren zurück
  3. Und ein kleines Gimmick: Perfekte, kristallklare Eiswürfel

Neugierig geworden? Hier gehts zu unserem Onlineshop

Newsletter Filterzentrale

Teilen mit:
  • 7
    Shares

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.