4in1 Filter vor und nach Gebrauch
Umkehrosmose

Filterwechsel – Membranwechsel – Warum eigentlich?

Das TDS-Gerät zeigt noch gute Wasserwerte und ein Filter- und Membranen-Wechsel wird trotzdem empfohlen – Warum eigentlich?

Die Faustregel für Filter- und Membran-Wechsel, die Sie wahrscheinlich schon öfter gelesen haben lautet:

Filter sollten alle 6 Monate gewechselt werden, Membranen alle 24 Monate. Nur so kann eine reibungslose Funktion einer Osmoseanlage gewährleistet werden. Dahinter steckt natürlich eine Logik. Selbst wenn Ihr TDS-Messgerät noch gute Werte des Osmosewassers anzeigt, sollten diese Wechselintervalle eingehalten werden.

Nun wird Ihnen erklärt, was hinter dieser Regel steckt.

Der 6-monatige Filterwechsel

Die Filter in Ihrer Osmoseanlage sind sozusagen die Vorarbeiter für die Membrane. Jeder Filter hat eine bestimmte Funktion. Der Sedimentfilter filtert grobe Verunreinigungen, wie Rost oder Sand. Der Aktivkohlefilter holt Chlorteilchen, Geruchsstoffe, Geschmacksstoffe, Phenol, Benzol und organische Verunreinigungen aus dem Leitungswasser. Der Aktivkohleblockfilter entfernt bzw. reduziert freie Chlorteilchen, Lösungsmittel, Geruchsstoffe, Pestizide, anorganische Substanzen, Phenol sowie Benzol.

Damit hat die Membrane nur noch mit den Kleinstteilchen zu tun. Wird also davor bewahrt, durch die größeren Fremdstoffe im Leitungswasser zu verstopfen und wird damit geschont.

Aus unserer langjährigen Erfahrung können wir sagen, dass die Filter nach ca. 6 Monaten an Leistung verlieren und brüchig werden.

Ist das der Fall, also lassen die Filter vermehrt Stoffe durch oder werden bröckelig, verändert sich Ihr TDS-Wert nicht, da die Membrane schließlich noch alles filtert. Allerdings hält die Membrane das nicht lange durch. Sie wird verstopfen und muss daher weitaus früher als die 24 Monate gewechselt werden und verursacht damit viel mehr Kosten als ein rechtzeitiger Filterwechsel. Sie können dies auch an einer verringerten Leistung der Osmoseanlage feststellen. Die Anlage wird weniger Osmosewasser pro Minute produzieren. Dann ist es allerdings schon zu spät, da sie schon verstopft ist.

Der Membranenwechsel

Ihre Membrane sollte alle 24 Monate gewechselt werden. Die Osmotech-Filter bestechen durch herausragende Qualität aber selbst diese lassen ab und zu größere Partikel bis zur Membrane durchdringen. Diese Partikel sowie die Menge an Kleinstteilchen, die die Membrane über eine Zeit von 24 Monaten aus dem Wasser filtert, führen dazu dass auch die beste Membrane irgendwann verstopft. Auch hier wird sich ihr TDS-Wert zunächst nicht verschlechtern. Ihre Osmoseanlage die Ihnen in den 24 Monaten seit dem letzten Membranwechsel tadellos gedient hat, wird erst einmal langsamer arbeiten. Der Druck der auf die Membrane und somit auf das Membrangehäuse und andere Teile ausgeübt wird, wird aber gleichzeitig steigen. Denn das Wasser kommt mit dem gleichen Druck bei der Membrane an. Es kommt nur bei weitem nicht mehr so schnell durch. Es baut sich also Druck auf, der die Anlage schädigen kann, was im schlimmsten Fall sogar zum Defekt der Anlage führen kann.

Hier gilt also auch: Der Wechsel der Membrane alle 24 Monate ist für Sie im Endeffekt günstiger!

Teilen mit:

4 Comments

  • Franziska Bergmann

    Vielen Dank für den Hinweis die Membran beim Filter alle 24 Monate zu wechseln. Mein Onkel hatte sich vor im Winter einen Filter gekauft und war sich nicht sicher, wann er die Membran wieder wechseln muss. Er ist wirklich begeistert von der Qualität der Osmotech-Filter.

  • Heike

    Unsere Bekannten haben eine Osmoseanlage und sind damit völlig zufrieden. Wir überlegen uns auch eine zu kaufen. Gut zu wissen, wie oft Filter und Membrane gewechselt werden sollen. Vielen Dank für die hilfreiche Information!

  • Carlota

    Vielen Dank für diesen tollen Artikel über Filter- und Membranwechsel. Meine Tante sucht jemanden, der ihr dabei helfen kann, aber da sie mit solchen Dingen nicht so gut ist, helfe ich ihr. Ich werde ihr jetzt natürlich sagen, dass die Filter nach ca. 6 Monaten ihre Leistung verlieren und spröde werden.

  • Florian

    Gut zu wissen, dass Filter alle 6 Monate während Membranen alle 24 Monate gewechselt werden sollen. Ich möchte meine Osmoseanlage richtig pflegen und informiere mich daher über das Thema. Ich werde das im Kopf behalten, danke für den Beitrag, sehr informativ!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Seite nutzt Akismet, um Spam zu reduzieren.

de_DE_formalGerman
de_DE_formalGerman