wasserkocher

Kalk macht Ihre Haushaltsgeräte kaputt: Das können Sie dagegen tun!

Haushaltsgeräte, die mit Wasser in Berührung kommen, wie zum Beispiel Wasserkocher, Kaffeemaschinen und Bügeleisen, müssen regelmäßig entkalkt werden. Dies wird von Herstellern empfohlen und steht außerdem in so gut wie jeder Bedienungsanleitung. Auch finden Sie einen ganzen Markt für Entkalkungslösungen. So bieten viele Hersteller für Haushaltsgeräte Entkalkungslösungen gleich mit an.

Warum müssen Haushaltsgeräte entkalkt werden?

Haushaltsgeräte regelmäßig zu entkalken, macht auf jeden Fall Sinn. Ansonsten würden diese durch den Kalk aus dem Leitungswasser verstopfen und relativ schnell kaputtgehen. Außerdem ist es unappetitlich, Kalkreste in Heißgetränken herumschwimmen zu haben. Und auch das weiße Pulver, das aus dem Bügeleisen herausrieselt und beim Bügeln in die Kleidung hineingebügelt wird, ist nicht schön… besonders dann nicht, wenn dieses auf schwarzen Kleidungsstücken weiße Spuren hinterlässt.

Ist das Entkalken der Haushaltsgeräte unumgänglich?

Die Entkalkung von Haushaltsgeräten ist keine angenehme Aufgabe und sie nimmt zudem Zeit in Anspruch. Diese lästige Aufgabe können Sie von Ihrer ToDo-Liste streichen, wenn Sie für Ihre Geräte, wie Ihren Wasserkocher, Ihre Kaffeemaschine, Ihr Bügeleisen,…, Wasser verwenden, das keinen Kalk enthält.

Ist Kalk sichtbar?

Kalk am WasserhahnJa und nein. Wenn von „hartem Wasser“ und von „weichem Wasser“ gesprochen wird dann ist damit der Kalkgehalt, die sogenannte Wasserhärte, gemeint. Dabei ist das harte Wasser sehr kalkhaltig und das weiche Wasser kalkarm. Beides können Sie dem Wasser mit bloßem Auge nicht ansehen. Die Wasserhärte ist grundsätzlich messbar. Jedoch können Sie viel einfacher Sie feststellen, ob Ihr Leitungswasser kalkhaltig ist, wenn Sie sich die Armaturen in der Küche und im Bad, die Fliesen in der Dusche oder die Badewanne anschauen. Auch ein Blick in den Wasserkocher wird für sich sprechen.

 

Osmoseanlagen machen das Entkalken überflüssig

Wie ist es möglich, fragen Sie sich wahrscheinlich?! Osmoseanlagen schaffen hier Abhilfe! Wenn Sie das sogenannte Osmosewasser — das Wasser, das durch eine Osmoseanlage gereinigt wurde — für Ihren Wasserkocher, Ihre Kaffeemaschine und Ihr Bügeleisen verwenden dann gelangt vornherein kein Kalk in Ihre Geräte. Das liegt daran, dass die Osmoseanlage u.a. Kalk herausgefiltert und Sie somit fremdstofffreies und kalkfreies Wasser haben und verwenden können. Das bedeutet für Sie, dass Sie Ihre Geräte nicht mehr zu entkalken brauchen, weil es nichts mehr zum Entkalken gibt. Lassen Sie das Entkalken der Vergangenheit angehören!

Wie können Osmoseanlagen Leitungswasser entkalken?

Osmoseanlagen sind Wasserfilter, die aus mehreren Filterstufen bestehen. Die Filterstufen werden durch Filter und Membranen abgebildet. Filter befreien das Leitungswasser von groben Partikeln. Membrane(n) sind das Herzstück einer Osmoseanlage und leisten die Hauptarbeit, indem sie feinste Teilchen herausfiltern. So werden neben dem Kalk viele andere Fremdstoffe entfernt, sodass Sie reines und gesundes Wasser erhalten. Und das ist der wunderbare Vorteil vom Osmoseawasser, dass es für sehr viele Zwecke genutzt werden kann.

Wofür kann Osmosewasser noch verwendet werden?

Osmosewasser kann für viele Anwendungen genutzt werden. Eins der beliebtesten Verwendungen ist es, Osmosewasser als Basis für Speisen und Getränken zu nutzen. Natürlich kann Osmosewasser auch pur getrunken werden. Den Unterschied zum Leitungswasser werden Sie sofort herausschmecken können. Hier geht es zu weiteren Einsatzmöglichkeiten des Osmosewassers.

Welche Osmoseanlage brauchen Sie nun?

Bei Filterzentrale finden Sie eine große Auswahl an Osmoseanlagen. Wichtig ist, dass jede Osmoseanlage das Wasser hervorragend reinigt. Die Fragen, die Sie sich bei der Auswahl Ihrer Osmoseanlage stellen können sind, z.B. folgende:

  • Soll Ihre Osmoseanlage auf dem Tisch (Auftisch-Osmoseanlage) oder unter dem Tisch (Untertisch-Osmoseanlage) stehen?
  • Wie viel Platz haben Sie für Ihre Osmoseanlage zur Verfügung?
  • Soll Ihre Osmoseanlage fest angeschlossen oder mobil sein?
  • Wie wichtig ist Ihnen das Design und die Handhabung?

Klicken Sie sich gerne durch den Kaufberater für Osmoseanlagen und finden Sie eine Osmoseanlage, die Ihre Bedürfnisse und Erwartungen perfekt erfüllt.

Wenn Sie dennoch Fragen haben oder eine persönliche Unterstützung wünschen dann melden Sie sich gerne beim Filterzentrale Kundenservice.