Umkehrosmose,  Wasser

Warum Osmosewasser für das Aquarium?

Osmosewasser für das AquariumWie Sie wahrscheinlich im Wasserwelten Magazin bereits gelesen haben, setzen Teeliebhaber bei der Zubereitung des Tees auf Osmosewasser. Auch Kaffeetrinker wollen auf das Osmosewasser nicht verzichten, weil Fremdstoffe das Kaffeearoma verfälschen. Außerdem kann Osmosewasser bei der Steigerung sportlicher Aktivitäten sehr gut unterstützen. Auch allerlei bunte Aquarienbewohner sind bei ihrem Wasser wählerisch. Warum sollten Sie Osmosewasser für das Aquarium verwenden?

Es gibt keine magische Formel des perfekten Wassers, das für alle Zierfische, Garnelen und Pflanzen gilt. Grundsätzlich kann man aber sagen, dass Wasserbewohner sehr heikel sind, was ihre Lebenswelt angeht. Diskusfische haben andere Bedürfnisse als Red Fire Garnelen, die beispielsweise eine gewisse Wasserhärte für die Bildung ihrer Schale benötigen. Eins haben sie aber gemeinsam:  Einfach nur Leitungswasser in das Aquarium zu kippen, ist bei der Haltung beider nicht zu empfehlen.

Wenn schon der Mensch durch Medikamentenrückstände und Mikroplastik nicht mehr beruhigt den Wasserhahn aufmachen kann um unbeschwert seinen Durst zu löschen, wie können wir dann darauf vertrauen, dass Leitungswasser die richtige Umgebung für Fische im Aquarium  ist?

Die Lösung: Osmosewasser für das Aquarium

Viele professionelle Garnelenzüchter und andere Aquaristen, aber auch Hobby Aquarienbesitzer nutzen bereits Osmosewasser für Ihre Lieblinge.

Sie alle schwören auf Osmosewasser für das Aquarium. Es bildet die perfekte Grundlage für alle Wasserbewohner. Anders als die Standard-Wasserfilter für Aquarien,  filtert eine Osmoseanlage nicht nur die groben Verunreinigungen -die durch die Haltung von Tieren und Pflanzen entstehen- heraus, sondern ebenso Bakterien, Viren, Pestizide, Pilze, Medikamentenrückstände, Nitrate und alle weiteren Fremdstoffe. Man muss bedenken, dass für das Leitungswasser in Deutschland zwar strenge Grenzwerte in Bezug auf Fremdstoffe im Leitungswasser gelten, diese sich aber auf Mengen beziehen die für Menschen unschädlich sein sollten – und nicht für Aquarienbewohner!Osmosewasser für Garnelen

Das Wasser aus einer Osmoseanlage ist absolut rein. Durch die Anlage haben sie die volle Kontrolle über Ihre Wasserwerte.

In vielen Fällen ist es trotzdem nicht ratsam das Aquarium nur mit reinem Osmosewasser zu befüllen. Es ist in der Regel etwas sauer, also im pH-Bereich unter 7. Bei Salzwasserfischen ist es natürlich offensichtlich, dass man noch nachsalzen  muss. Aber auch Süßwasserbewohner haben individuelle Anforderungen.

Dafür gibt es verschiedene Kartuschen für die Wasserveredelung!

  • Brauchen Sie leicht basisches Wasser im pH – Bereich 8-9? Auch hierfür gibt es im Filterzentrale-Shop spezielle Sonvita Kartuschen
  • Brauchen Ihre Lieblinge das extra an Magnesium, Calcium, Natrium und Kalium? Dann ist das Multi Mineral+ genau das Richtige!

Auch, wenn das Aquarium oft eine Herzenssache ist, will man nicht mehr Geld für das Wasser als für die Bewohner ausgeben. Lassen Sie sich nicht abschrecken! Eine Osmoseanlage für ihr Aquarium bekommen Sie schon für unter 50 €, z.B. Hobby!

Steigen Sie jetzt um! Nicht nur Ihre eigene Gesundheit beginnt bei dem richtigen Wasser! Think what you drink!

Teilen mit:
  • 2
    Shares

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Seite nutzt Akismet, um Spam zu reduzieren.

de_DE_formalGerman
de_DE_formalGerman